Integriertes Krisenmanagement aus einer Hand – Corona-Taskforce 24/7 erreichbar

 In Allgemein, Krisenkommunikation & -prävention

Es ist allgegenwärtig: Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) bestimmt seit Wochen die öffentliche Agenda. Daher haben sich auch auf dem Kommunikationsmarkt diverse Anbieter und Akteure im Bereich Krisenkommunikation aus der Deckung gewagt, um sich zum Beispiel mit fünf guten Tipps für richtige Krisenkommunikation als Ansprechpartner für den kommunikativen Umgang mit der Corona-Pandemie in Stellung zu bringen.

Ein paar Tipps mögen zunächst einmal gut klingen. Doch bei der internen und externen Kommunikation derart sensibler und kritischer Themen zeigt sich schnell, wie individuell die Herausforderungen und Kommunikationsstrukturen jedes einzelnen Unternehmens sind.

Kommunikation als Leader strategisch orchestrierten Krisenmanagements

Hier helfen keine fünf guten Tipps oder Ratschläge, sondern nur strategische Kommunikation, die alle involvierten Akteure verbindet und deren Handeln orchestriert: Organisierte Maßnahmen, die auf jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Krisenmanagement sowie Krisenprävention, strategischem Issues Management und Krisenkommunikation fußen. Im akuten Krisenfall gilt es, alle Mitarbeiter fortlaufend sowie transparent zu informieren und zu schützen. Aber dennoch muss die Business Continuity jederzeit aufrechterhalten bleiben. Im Zentrum jeder Kommunikationsmaßnahmen steht daher die laufende, rationale Bewertung des (potenziellen) Risikos für Mitarbeiter, aber auch für den Fortbestand der Unternehmung.

Es geht vor allem darum, durch vorausschauende und präventive Maßnahmen sowie aktive Kommunikation Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei allen relevanten Stakeholdern zu schaffen, den Handlungsspielraum von Unternehmen zu vergrößern und jederzeit die unternehmerische Handlungsfähigkeit sicherzustellen. Ebenso ist es wichtig, entschlossen, aber auch besonnen zu handeln, um die weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen und Mitverantwortung für die Gesundheit aller zu tragen.

Kommunikatives Sofort-Programm

Hierzu haben wir mit unserem Team aus erfahrenen Kommunikationsexperten sowie operativen Krisenmanagern unseres strategischen Partners, der Result Group, ein Sofort-Programm entwickelt. Inhalte sind:

  • die effiziente Analyse bereits erfolgter Krisenpräventionsmaßnahmen sowie kommunikativer Strukturen

  • das Aufdecken nicht bestehender Präventionsstrukturen

  • die umgehende Implementierung und effiziente Steuerung eines Krisenstabes

  • die Erstellung von Sprachregelungen für alle internen und externen Anspruchsgruppen

  • das laufende Monitoring der akuten Lage auf allen Kanälen (bspw. Social Media) und die umgehende Ableitung kritischer Potenziale und intervenierender Maßnahmen

  • 24/7-Rufbereitschaft und -Beratung

Wir unterstützen Sie schnell und unkompliziert in Sachen Krisenprävention und Krisenkommunikation. Gleichzeitig leisten wir gemeinsam mit unseren Partnern kompetentes Krisenmanagement aus einer Hand – und das nicht erst seit gestern.

Unsere externe Corona-Taskforce ist jederzeit unter crisis@orcavanloon.de erreichbar und steht Ihnen 24/7 unter +49 (0)40 6963 855 80 für Lösungen und konkrete Hilfestellungen zur Seite.

 

Über die Corona Taskforce

Cornelia Lindberg ist Associate Partner von ORCA van Loon Communications. Neben der Unternehmenskommunikation liegt ihre besondere Expertise in der Betreuung von Krisenkommunikationsmandaten. Sie war Pressesprecherin bei Airbus in Hamburg und hat dort u.a. die Krisenkommunikation rund um die A380 begleitet. Darüber hinaus leitete sie bei fischerAppelt die Unit „Corporate & Public“ und unterrichtet heute als Dozentin an der Europäischen Medien- und Businessakademie „Issues und Krisenmanagement“.

 

Axel Wochinger, Director & Prokurist der Result Group GmbH, war 12 Jahre als Offizier beim Österreichischen Bundesheer tätig. Während seiner Dienstzeit war er als Führungskraft für die Entwicklung von Spezialausbildungen und die Planung und Leitung von Einsätzen im Bereich Objekt-, Personen- und Veranstaltungsschutz verantwortlich. Einsätze führten ihn in Krisenregionen wie Kosovo, Bosnien und Syrien. Nach seiner Militärzeit entwickelte er für ein großes Infrastrukturprojekt in Zentralasien Sicherheitskonzepte und Risikobeurteilungen.

 

Hendrik Schulze van Loon, Managing Partner von ORCA van Loon Communications, verfügt über langjährige Erfahrung in der strategischen Kommunikationsberatung von Unternehmen und Organisationen. Er berät mittelständische Unternehmen und Großkonzerne bei allen Fragen der Unternehmens- und Change Kommunikation. Hierbei hat er besonderen Fokus auf Krisenkommunikation gesetzt und sich auf erfolgskritische Situationen spezialisiert.

Schreiben Sie uns!

Senden Sie uns gern eine Mail und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden!

Not readable? Change text. captcha txt
de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch