Joint Forces: ORCA van Loon über Krisenmanagement und Krisenkommunikation

 In Allgemein

„In Krisenzeiten ist Schnelligkeit die oberste Maxime“, erzählt Dietrich Schulze van Loon als Managing Partner von ORCA van Loon Communications im Rahmen des Security Day bei der Hamburger Volksbank. Hier kamen in der vergangenen Woche u.a. Vertreter von Verfassungsschutz, Versicherung und Kanzlei zusammen, um das Thema betriebliche Sicherheit im internationalen Geschäft zu diskutieren. Auch unser Partner von der Result Group teilte seine Expertise im Bereich Krisenmanagement.

Sicherheit gilt als zweitwichtigstes Bedürfnis eines Menschen. Wichtiger sind lediglich grundsätzliche, physiologische Bedürfnisse wie Atmung, Wasser, Nahrung und Schlaf. Was für den Einzelnen gilt, gilt umso mehr für Unternehmen im täglichen, weltweiten Handel.

Wie integrierte Krisenberatung im Ernstfall unterstützt

Das Risiko eines möglichen Reputationsschadens in Krisen und weiteren erfolgskritischen Situationen zu minimieren, wird immer komplexer. Denn: Kommunikation ist unübersichtlich geworden, die Masse an Kanälen und Akteuren lässt sich nur schwer überblicken. Die kommunikative Kontrolle über die Lage gewinnt der, der schnell aktiv wird und eine abgestimmte Außendarstellung des Unternehmens organisiert. Und das gelingt nur, wenn Krisenmanagement und Krisenkommunikation Hand in Hand arbeiten.

Planung ist die halbe Krise

Wenn es brenzlig wird, dann sollten alle Prozesse von Krisenmanagement und Krisenkommunikation optimal ineinandergreifen, um finanzielle Schäden und einen möglichen Reputationsverlust möglichst gering zu halten oder gar abzuwenden. Und das will geübt sein! „Ob Unternehmen unbeschadet aus Krisen hervorgehen, entscheidet sich nämlich schon weit im Voraus“, so Herr Schulze van Loon. Sinnvolle Präventionsmaßnahmen sind beispielsweise Krisenstabstrainings, Medienmonitoring oder Shitstorm-Simulationen.

Langjährige Erfahrung als Safety Net

ORCA van Loon Communications verzahnt in strategischer Allianz mit der Result Group, einem der international führenden Beratungsunternehmen für globales Risiko- und Krisenmanagement, alle Prozessschritte der kommunikativen Krisenprävention eng mit dem präventiven und operativen Krisenmanagement. „Krisenmanagement ist nichts ohne Krisenkommunikation“, resümiert René Rühl, Senior Manager bei der Result Group.

 

René Rühl (Senior Manager, Result Group), Dietrich Schulze van Loon (Managing Partner, ORCA van Loon) und Dr. Thomas Brakensiek (Vorstandsmitglied, Hamburger Volksbank)

Schreiben Sie uns!

Senden Sie uns gern eine Mail und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden!

Not readable? Change text. captcha txt